Der OUYA-Controller ist fertig

ouya controller neu

Wie die Entwickler der OUYA in ihrem offiziellen Blog schreiben, haben sie seit dem Versenden der Developer Konsolen tausende von E-Mails zu den OUYA-Controllern erhalten und auch noch grundlegende Dinge an Design und Funktion des OUYA Controllers geändert. Was genau geändert wurde und warum diese Änderungen alle Gamer freuen dürften, erfahrt ihr natürlich hier bei uns.

D-pad:

Das ursprünglich runde D-pad wurde nun gegen ein Kreuz ausgetauscht, damit nicht mehr unabsichtlich diagonale Eingaben möglich sind. Diese Änderung war von nahezu allen Entwicklern und Spielern gefordert worden.

Analog Sticks:

Da die Analog Sticks etwas zu rutschig waren, wurde jetzt zusätzlich eine Gummibeschichtung hinzugefügt um einen besseren Grip zu erhalten.

Touch Pad:

Das Touchpad sieht in der finalen Version nicht nur erheblich besser aus als bisher, sondern wurde auch etwas empfindlicher und genauer eingestellt, sodass wirklich alle Eingaben präzise verarbeitet werden können.

Schultertasten:

Die Schultertasten wurden jetzt im Controller neu eingebaut, sodass sie nicht mehr so stark heraus stehen wie im ursprünglichen Design sondern mehr mit dem Controller verschmelzen.

Batteriefach:

Die Batterien sitzen jetzt fester im Batteriefach und auch die Laschen, mit welchen man die Batterien leichter wieder aus dem Fach bekommt, werden nun aus einem stabileren Material gefertigt.

oscilloscope ouya

Wie ihr am Bild sehen könnt wurde für den Lead Engineer extra ein Oszilloskop gekauft, damit er die Verzögerung zwischen dem Drücken eines Buttons und der eigentlichen Umsetzung messen kann und so den Controller noch genauer machen kann.

Um euch einen besseren Vergleich zum ursprünglichen Controller möglich zu machen, hier noch einmal ein Bild des Controllers, wie er in den Dev-Konsolen enthalten war.

Über den Autor: Andreas
Als begeisterter Spieler und technikaffiner Mensch war mir sofort klar, dass die OUYA das richtige Gerät für mich ist. Deshalb arbeite ich zusammen mit meinem Team an Ouya-News um euch immer mit den neuesten Nachrichten zu dieser tollen Konsole zu versorgen.

4 Kommentare

  1. Daniel sagt:

    Ich glaube ihr habt das mit dem D-Pad etwas falsch verstanden. Diagonale Bewegungen können natürlich noch durchgeführt werden. Es soll durch das neue Design nur verhindert werden, dass man aus Versehen diagonal drückt.

    Ich finde es wirklich gut, dass das Ouya-Team sich die Entwicklung des Controllers so sehr zu Herzen nimmt. Der Controller ist die Verbindung zwischen dem User und der Konsole und deshalb wohl auch eines der wichtigsten Elemente.

    • Lukas sagt:

      Danke für den Hinweis! Der Fehler wird sofort ausgebessert. Wenn man sich das Bild des alten Designs und das neue Design anguckt, dann wird deutlich was gemeint ist.

      Und selbstverständlich hast du recht. Mit einem schlechten Controller, bringt auch die beste Konsole nichts.

  2. Hans Wurst Tralalala sagt:

    Verstehe nicht warum die alle immer auf diese Teller designs beim D-Pad setzen. Warum nicht wie beim SNES Pad oder den PlayStation Controllern?

    Ich werde es nie verstehen …

    • Lukas sagt:

      Das “Teller Design”, also die Disc, wurde ja nun auch gegen ein herkömmliches Kreuz ausgetauscht, wie es auch vom SNES bekannt ist. Es wurde also auf die Käufer und Tester der OUYA gehört. Vielleicht kommt ja jetzt in Zukunft keiner mehr auf die Idee eine Disc zu verbauen :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *